Archiv für die Kategorie ‘Leben’

Die Geschichte Deines Lebens. Von Anna und Paulus Kaufmann



Marylka Bender-Kellerer als Schulkind, © Foto: privat

Früher glaubten viele Leute, dass Tiere dümmer sind als Menschen. Viele dachten, der Mensch sei die Krone der Schöpfung und nur die Menschen hätten Verstand. Heute wissen wir, dass Tiere auch sehr schlau sein können. Einige Tiere können rechnen, manche Tierarten haben ihre eigene Sprache und die klugen Krähen stellen sogar Werkzeuge her. Trotzdem gibt es natürlich Dinge, die nur wir Menschen können. Nur Menschen schreiben Bücher, nur Menschen malen Bilder und nur Menschen erzählen sich, was sie in ihrem Leben erlebt haben. Die Geschichten aus unserem Leben sind für uns Menschen sogar besonders wichtig: Wir sind stolz auf Sachen, die wir geschafft und gelernt haben. Wir sind manchmal noch traurig über Dinge, die schon lange her sind. Und manchmal freuen wir uns, wenn wir an den schönen Urlaub im letzten Jahr denken. Deshalb lässt sich sagen: Um einen Menschen zu verstehen ist es wichtig, seine oder ihre Geschichte zu kennen.

..mehr

Mit offenen Augen – Das diesjährige DOK.fest München@home hat begonnen

Filmstill aus „Das Zelig“, © Tanja Cummings

Vom 5. bis 23. Mai findet das 36. DOK.fest München statt. Das Festival bringt 131 Filme aus 43 Ländern direkt zu den Zuschauer*innen nach Hause auf die Leinwand. Auch das Jüdische Museum München zeigt in Kooperation mit dem Festival einen ausgewählten Film.

..mehr

Die Türen zum „Labyrinth der Zeiten“ sind geöffnet!

Mordechai W. Bernstein in Rothenburg ob der Tauber, um 1950 © Karen Leon, Laura Leon und Nina Leon, New York

Seit heute ist unsere neue Ausstellung „Im Labyrinth der Zeiten. Mit Mordechai W. Bernstein durch 1700 Jahre deutsch-jüdische Geschichte“ für Besucher_innen zugänglich. Die gestrige Ausstellungseröffnung im digitalen Raum gab bereits erste Einblicke.

..mehr

Judn ohne Wiesn (12): Das Finale

Foto für die Ausstellung „Judn ohne Wiesn. Begegnungen mit Münchnerinnen und Münchnern in Tracht“ von Lydia Bergida.

»Unser Völkchen ist es jedenfalls gewohnt zu feiern.«

..mehr

Judn ohne Wiesn (11): Valeriya

Valeriya wurde 1991 in Charkiw in der Ukraine geboren. Seit 2003 lebt sie in München. Foto: © Lydia Bergida.

»Alles, was in der Höhe ist und sich schnell dreht, das ist mein Ding.«

..mehr

Judn ohne Wiesn (10): Ron und Gil

Ron (links) ist 25 Jahre alt. Er wurde zwar in Augsburg geboren, ist aber in München aufgewachsen. Gil ist 21 Jahre alt und kommt ganz klar aus München. Foto: © Lydia Bergida.

»Die meisten Lieder kann ich nach ein, zwei Maß.«

..mehr

Judn ohne Wiesn (9): Sigi und Tina

Sigi wurde 1953 in Wolfratshausen, im dortigen DP-Lager Föhrenwald geboren. Tina wurde 1964 in Wien geboren. In München lebt sie seit 1995. Foto: © Lydia Bergida.

»Mit einem Dirndl ist man angezogen.«

..mehr

Judn ohne Wiesn (8): Shulamit und Noa

Shulamit wurde 1969 in Teheran geboren. 1975 geht sie nach Israel, seit 1998 lebt sie in München. Noa wurde vor 13 Jahren in München geboren. Sie ist die Tochter von Shulamit. Foto: © Lydia Bergida.

»Mitzufeiern macht einfach Spaß.«

..mehr

Judn ohne Wiesn (7): Robby und Vered

Robby wurde 1961 in München geboren und ist da auch aufgewachsen. Vered ist 1964 in Tel Aviv geboren. Seit 1990 lebt sie in München. Foto: © Lydia Bergida.

»Und dieses Schunkeln auf den Bänken oder Tischen, das kennt man ja auch von den Bars in Israel.«

..mehr

Judn ohne Wiesn (6): Der Martin

judn ohne wiesn
Martin wurde 1955 in Warschau geboren. Seit über 30 Jahren arbeitet er als niedergelassener Arzt in München. Foto: © Lydia Bergida

»Ich bin ein fanatischer Wiesn-Gänger!«

..mehr