Das war die Lange Nacht 2021

Fassaden-Projektion zur aktuellen Ausstellung „Im Labyrinth der Zeiten“ von Saba Bussmann und Horst Konietzny, Foto: Daniel Schvarcz

Am Samstag ist es bei uns ausnahmsweise ein bisschen später geworden: Bis um 1.00 Uhr früh konnten wir 1.500 Besucher_innen der Museumsnacht bei uns begrüßen. Highlight des Abends war die Fassaden-Projektion zur aktuellen Ausstellung „Im Labyrinth der Zeiten“.

Zur diesjährigen Langen Nacht der Münchner Museen begrüßte Mordechai W. Bernstein unsere Besucher_innen. Der Protagonist unserer aktuellen Ausstellung war in einer Fassaden-Projektion von Saba Bussmann und Horst Konietzny am St.-Jakobs-Platz zu sehen. In der Ausstellung „Im Labyrinth der Zeiten“ (https://www.juedisches-museum-muenchen.de/ausstellungen/im-labyrinth-der-zeiten) konnten sich unsere Besucher_innen dann näher mit Bernstein und seiner Arbeit bekannt machen. Auf allen Ausstellungsebenen standen Livespeaker für Fragen und vertiefende Gespräche zur Verfügung. 

Wir bedanken uns bei allen Besucher_innen und Beteiligten, die diesen Abend möglich gemacht haben!

Fotos: Daniel Schvarcz

Hinterlasse eine Antwort

*